Download Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog by Werner Buselmaier PDF

By Werner Buselmaier

Die Neuauflage dieses seit 20 Jahren beraus erfolgreichen Lehrbuchs garantiert eine optimale Pr fungsvorbereitung. Mit gro er Sorgfalt hat der Autor in einem sich rasch entwickelnden Gebiet den textual content berarbeitet und Inhalte und Gliederung des Lehrbuches auf den Gegenstandskatalog abgestimmt. Besonderer Wert wurde auf das didaktische Konzept gelegt: Der leicht verst ndliche textual content, in dem die wichtigsten Stichworte optisch hervorgehoben sind, wird durch Merks tze zu besonders wichtigen Wissensinhalten erg nzt. Eine Vielzahl von pictures und informativen Schemazeichnungen erleichtern das Verst ndnis. Zahlreiche in shape von Repetitorien gestaltete bersichten und ein umfassendes Glossar erm glichen strukturiertes Lernen.

Show description

Read or Download Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog PDF

Best german_13 books

Additional info for Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog

Sample text

Von diesen Originalplänen macht nun die Zelle eine Negativkopie in Form einer mRNA. Hierbei wird mit Hilfe eines Enzymkomplexes aus Nucleinsäurebausteinen, genau der Basensequenz der DNA entsprechend, eine komplementäre einsträngige m-RNA gebildet. Es ist erwiesen, daß in vivo m23 RNA komplementär zu nur einem Strang gebildet wird. Offenbar wird je ein "sinnvoller" Matrizenstrang von einem unsinnigen unterschieden. Hierbei wird die m-RNA von 5'-Ende der DNA her synthetisiert. Die Synthese läuft mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 Nucleotiden/sec ab.

Ihre Aufgabe besteht darin, aus dem Zellraum Aminosäuren aufzunehmen und an den Syntheseort der Polypeptidketten zu bringen, wo sie dann entsprechend der Matrizenvorschrift der Messenger-RNA zusammengebaut werden. Da es in der Zelle 20 verschiedene Aminosäuren gibt, ist auch für jede dieser Aminosäuren mindestens eine streng spezifische t-RNA vorhanden. 17), sind aus 75-90 Nucleotiden aufgebaut und haben ein Molekulargewicht von etwa 30000. Betrachtet man t-RNA verschiedener Organismen und verschiedener Aminosäurenspezifität, so fällt bei allen bisher bekannten t-RNASpecies eine Reihe von Gemeinsamkeiten auf: Der Stiel des Kleeblattes zeigt am 3 /-Ende der N ucleotidkette stets die Basensequenz 5' .....

Die Prophase I läßt sich in mehrere Teilschritte aufteilen: Leptotän. Die Chromosomen spiralisieren sich und werden als feine Fäden sichtbar. Die Spiralisierung verstärkt sich von dieser Phase bis in die Metaphase hinein weiter. Eine Zweiteilung der Chromosomen in die Chromatiden ist noch nicht sichtbar. 51 Zygotän. Im Zygotän beginnen sich die homologen Chromosomen (oft von den Enden her fortschreitend) parallel aneinander zu lagern. Dieser Vorgang wird als Synapsis bezeichnet und stellt den entscheidenden, ordnenden Vorgang in der Meiose dar.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 50 votes

About admin