Download Regelungstechnik für Praktiker: Formeln — Kurven — Tabellen by Gunter Schwarze PDF

By Gunter Schwarze

Die REIHE AUTOMATISIERUNGSTECHNIK kündigt in ihrem Titel ein Gebiet an, das sich ständig ausdehnt und an Bedeutung gewinnt. Um über ein so großes Gebiet schnell und umfassend zu informieren, wurde von den Herausgebern und dem Verlag die shape eines Handbuches in Einzelbänden gewählt. - smooth ausgedrückt: Ein mobiles Buch. Es ist bei einer sich so stürmisch entwickelnden Technik nicht möglich, ein starres Skelett aufzustellen, das dann für einen größeren Zeitraum Gültigkeit hat. Daher wurde eine zwanglose Erscheinungsfolge gewählt. Inzwischen ist die Reihe zu einem stattlichen Druckwerk von rund 6000 Druckseiten gewachsen. Ein Blick auf das Gesamtverzeichnis zeigt, daß hier ein Handbuch entstanden ist, das aktuelle und volkswirtschaft. lich bedeutende Themen behandelt. Die Begrenzung des Umfangs auf etwa eighty Druckseiten bietet zwar auch dem vielbeschäftigten Fachmann die Möglichkeit, sich in wohlabgemessenen Dosen die neue Technik anzueignen; die Arbeit der Herausgeber und der Autoren jedoch wurde durch diese Forderung wesentlich erschwert. Allen Beteiligten sei für ihre Arbeit und ihr Verständnis gedankt. Die Reihe umspannt einen weiten Themenkreis mit folgenden Gebieten Grundlagen - Betriebsmeßtechnik - Bauelemente, Geräte und Anlagen - Rechentechnik und Datenverarbeitung - Planung, Projektierung und Anwendung. Das Hauptanliegen dieses Bandes ist es, die Ergebnisse der Regelungs­ theorie für die nutzbringende Anwendung durch Praktiker aufzubereiten. Er bietet gewissermaßen einen Schlüssel 2;ur 'rheorie. Die 2. Auflage wurde vom Autor auf Druckfehler durchgesehen und an einigen Stellen ergän2;t. Der Verlag Inhaltsverzeichnis Hinweise für den Benutzer des Bandes 6 Formelzeichen. . . . . . . . .

Show description

Read or Download Regelungstechnik für Praktiker: Formeln — Kurven — Tabellen PDF

Similar german_13 books

Extra info for Regelungstechnik für Praktiker: Formeln — Kurven — Tabellen

Sample text

2. 00 Fläche P - TZ J (K - = h(t)) dt = T (1 o = h(O+) = 0, h(oo) h(O+) = 0, h(oo) = 0 P - T2 + b) K ;;(Tw ) = 0 h(Tw ) = K (1 - Tw/T = (b - (1 + b)) h-b/(b-1) 1)_1 bin b Ta/ T = bb/(b-1) 1)_1 bin b + (1 + b) _ (b-b /( b-1) ((b - 1)_1 bin b Tu/T = (b Ta / Tu = Ta/Tu~ bb/(b-1) + 1 + b) - 1)_1 9,65 + Ta T w + Tm - Tm = Tu Tw Ta = Tu h(Tv ) = K v/IOO TafeZ 9. 65 9 ~l 7 J l; 6 5 b- h.. 7 0 Bild lOa. Zusammenhang zwischen empirischen Kennwerten aus der Wende· tangentenkonstruktion und theoretischen Kennwerten 44 P-Glied mit aperiodischer Verzögerung 2.

X 2 TtClxLI- IXol) Tt C lxLI+ IXol) + Xd IxLI- IXo l IxLI+ XI o l --- mit llystereae - 2+ IXL X 1 1) XollXo + XLl + T t jXOj+jXLj d( 1+ Xd/Tt + IXo I IXL I 1+ Xd/Tt + IXLI IXo l Übergangsvorgang der Regelstrecke entsprechend Bild 8d bzw. 8e Hinweise 1. Näherungsweise können die Formeln in Tafel 7 auch auf R egelstrecken ohne Ausgleich angewendet werden, die eine Verzugszeit h a ben (Bild 8h). In diesem F all ist in allen Formeln T t durch T t zu ersetz en. Für Tt sind die so erh altenen Näherungsformeln gut brauchbar.

8. Zweipunktregler und Regelstrecken ohne Ausgleich Kennzeichnung de8 Regelkrei8e8: 1. Die erweiterte Regelstrecke ohne Ausgleich habe Cln Stellglied, das nur zwei Stellungen stationär einnehmen kann. z x Bild 8a. Blockbild des Regelkreises 2. Der Regler hat am Ausgang nur zwei Werte, die den beiden stationären Schaltstellungen des Stellgliedes entsprechen. 3. Die Störgröße braucht nicht notwendig am Stellglied anzugreifen. 29 Regeln und Faustformeln : 1. Voraussetzungen Der Regelkreis wird nur bei konstanten Störgrößen betrachtet.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 41 votes

About admin