Download Überseeischer Maschinenexport: Ein Leitfaden für by Hermann Scherbak PDF

By Hermann Scherbak

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Überseeischer Maschinenexport: Ein Leitfaden für Maschinenfabrikanten und Ingenieure, die nach Übersee gehen PDF

Similar german_13 books

Extra resources for Überseeischer Maschinenexport: Ein Leitfaden für Maschinenfabrikanten und Ingenieure, die nach Übersee gehen

Sample text

In diesen Preisen ist dann eine Entschädigung für den dem Fabrikanten nahestehenden Exporteur eingeschlossen für den Fall, daß es seiner Konkurrenz gelingen sollte, ihm den Auftrag wegzuschnappen. Über alles, was da zu geschehen hat, wird der Fabrikant gut tun, sich mit seinem Exportvertreter zu beraten. 43 Auswahl der Exportagenten. \Vie aus dem Vorhergehenden zu sehen ist, sind die Anforderungen an einen Erxportagenten sehr hoch, und daraus ergibt sich auch, was für eine Persönlichkeit dem Fabrikanten am dienlichsten sein kann.

Vor allem handelt es sich da um große Kapitalien, und der Exporteur hat das Bestreben, um nicht zu viel Geld festzulegen, seine Zahlungen an den Maschinenfabrikanten entsprechend den Zahlungen, die er von seinem Kunden erhält, einzurichten. Eine derartig große Lieferung trägt aber auch neben dem Risiko, daß der Kunde eventuell nicht zahlen wird, für den Exporteur das Risiko, daß sich die Fabrikanlage an einem dem Fabrikanten vielleicht noch gar nicht bekannten überseeischen Gebiete. z. B. in den Tropen, nicht bewähren wird.

Nötige Rücksichten auf die Exporteure zeigen sich aber auch da. Die ausländischen Vertreter für hiesige Exporthäuser halten doch in Wirklichkeit, als Gesamtheit genommen, die Vertretungen sämtlicher großen Konkurrenten des Fabrikanten in Händen, 45 und da es nie gerne gesehen wird, daß sich ein Fabrikant von den Exporteuren emanzipiert, so ist das mit ein Grund, ihm scharfe Konkurrenz zu machen. Aus dieser Überlegung ist es gut, wenn der direkte überseeische Vertreter der Fabrik in jeder Weise sucht, die vorkommenden Geschäfte durch die Hände der Exporteure zu leiten und den Exporteuren entsprechend höhere Rabatte bewilligt als den Konsumenten.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 4 votes

About admin